Musical

Spektakel total

Robin des Bois, Foto: M. Pohlmann„Sie wollen Eintrittskarten für ‚Robin des Bois‚? Frühestens für eine Vorstellung in fünf Wochen“. So oder so ähnlich dürften derzeit so manche Gespräche an den Vorverkaufsstellen laufen – das Problem an der Sache: Anfang Januar endet die Zeit dieses Musicals in Paris bereits, dann geht es auf Tournee durch ganz Frankreich. 500.000 Tickets wurden für das Musical bisher verkauft, das seit dem 26. November 2013 im Palais des Congrès in Paris zu sehen ist. Ein Riesenerfolg also – und das hochverdient. Denn was man im Saal geboten bekommt, ist nicht mehr und nicht weniger als „Spektakel total“ – ein großartiges Erlebnis für Augen und Ohren.

Den ganzen Artikel lesen…

Neue Hair-Farbe

Tertia Botha in Hair in BonnNach Kassel und Mannheim nun also Bonn – die mittlerweile dritte Version des Musicals „Hair“ auf Basis der Kasseler Inszenierung. Und es fällt schwer, bei dieser Bonner Version nicht ins Schwärmen zu geraten, denn das Musical hat sich seit der Kasseler Premiere entwickelt – und das gewiss nicht zum Schlechteren. Tertia Botha als Dionne bringt Gänsehaut-Feeling bei jeder Zeile, die sie singt und lässt die Skepsis derjenigen, die sich fragten, ob hier die Schuhe Judith Lefebers, die die Rolle in Kassel (und Mannheim) gesungen hatte, nicht zu groß sein könnten, schon nach den ersten Tönen des Musicals in schiere Begeisterung umschlagen. Dazu Maricel als Sheila – umwerfend greift hier zu kurz. Und nach dem Fiasko bei der Premiere in Mannheim auch eine Tontechnik, die den Darstellerinnen und Darstellern auf der Bühne gerecht wird.

Den ganzen Artikel lesen…

Cléopâtre, Musical der Superlative

Cleopatre - la derniere reine d Egypte mit Sofia EssaidiAm vergangenen Wochenende gastierte das Musical Cléopâtre – la dernière reine d’Egypte im Zénith in Strasbourg. Kurz vor dem Ende der Tournee durch Frankreich im Dezember (ab 14. Januar 2010 wird das Stück wieder fest in Paris zu sehen sein) gab es somit also auch für deutsche Musicalfans die Gelegenheit, das Ganze ohne allzu großen Anreiseweg anzusehen. Zu sehr fairen – in Frankreich üblichen – Preisen wurde ein Spektakel geboten, das sich vom normalen Musical in unseren Breiten kräftig abhebt. Und für die Hauptdarstellerin, Sofia Essaïdi, einen kräftigen Karriereschub bedeuten dürfte.

Den ganzen Artikel lesen…

Nicht angekommen

Hair am Nationaltheater in Mannheim, Bild (c) Christian KleinerDie Musicalproduktion Hair aus dem Staatstheater Kassel ist seit gestern ins Nationaltheater Mannheim „umgezogen“. Die gestrige Premiere war Grund genug, sich das Werk – mit größtenteils gleichem Ensemble und einigen Änderungen im Detail – erneut genauer anzusehen. Leider bleibt dabei aber festzuhalten, dass „Hair“ in Mannheim (noch?) nicht (ganz) angekommen zu sein scheint,  es einige berechtigte Unmutsbekundungen aus dem Publikum bereits während der Pause gab – das aber nicht wegen eines schlechten Ensembles.

Den ganzen Artikel lesen…

Filmharmonic Night Vol. 5

Filmharmonic Night Vol. 5 - mit Judith Lefeber und Bernie BlanksZwickau bat am vergangenen Wochenende zur Filmharmonic Night – und das bereits zum fünften Mal. Bei rund 700 km einfachem Weg (Umleitungen und Stauumfahrungen inklusive) stellt sich dem unbedarften Menschen natürlich die Frage, ob sich ein so weiter Weg lohnen würde – und ohne den Namen Judith Lefeber als Zugpferd wäre man als Freiburger wohl auch kaum auf die Idee gekommen, diesen Weg auf sich zu nehmen. Dass bei diesem Anfahrtsweg die Erwartungen sehr hoch waren, versteht sich von selbst – für „Durchschnitt“ würde sich eine solche Reise schließlich kaum lohnen. Mit einer entsprechend hoch liegenden Messlatte ging es also ins Konzert – und hier folgt die Besprechung des Ganzen:

Den ganzen Artikel lesen…

TalkTime: Anne-Laure Sibon

Anne-Laure Sibon, ©ginieDritter Gast bei u-kult.de zum Interview ist Anne-Laure Sibon. Die französische Künstlerin hatte 2002 an der Star Academy teilgenommen und spricht mit Matthias Pohlmann über ihre Erinnerungen an diese Zeit, über ihre Erfahrungen als Musicaldarstellerin, den Eurovision Song Contest (und Patricia Kaas) sowie über das, was man von ihrem kommenden zweiten Album erwarten kann.

Den ganzen Artikel lesen…

Auf nach Kassel!

Hair in Kassel mit Judith LefeberEin paar Jährchen hat das Musical „Hair“, das seit Samstag, 24. Januar 2009 im Staatstheater Kassel läuft, bereits auf dem Buckel. Und so mancher Musicalfan dürfte nicht nur die ein oder andere Inszenierung, sondern auch den namensgleichen Film bereits gesehen haben. Kann es sich also lohnen, eigens für die x-te Inszenierung von „Hair“ nach Kassel zu fahren? Um es kurz und knapp zu machen: Es kann sich nicht nur lohnen, es lohnt sich richtig. Aus den verschiedensten Gründen, vor allem aber wegen Judith Lefeber.

Den ganzen Artikel lesen…

Musicalparty zur Sommersonnenwende (II): Total verzaubert

Judith Lefeber wird von Stefan Kraft interviewtWer sich verzaubern lassen wolle, der solle zur Musicalparty nach Hamburg kommen. Sinngemäß war das die Kernaussage der Veranstalter, also „Fans for Kids e.V.“ Streng genommen war das also der Inhalt der Werbung. Selten aber war Werbung so treffend, denn man wurde gleich mehrfach verzaubert. Und so kommt es auch, dass im Grunde schon während des Abends klar wurde, dass das eigentliche Vorhaben einer „klassischen“ Konzertkritik hier irgendwie nicht passen würde, also eine andere Art der Nachbetrachtung gefunden werden musste. Also gibt es jetzt einfach einige Fragmente vom Freitag – mit Beispielen, die besonders verzauberten.

Den ganzen Artikel lesen…

Musicalparty zur Sommersonnenwende (I)

Blumen zum Schluss - für Regina Kletinitch, Katrin Löbbert, Judith Lefeber und Kristin Hölck (v.l.n.r.)Lohnt sich das überhaupt?“ war zugegeben mein erster Gedanke, als mir die „Koordinaten“ für die Musicalparty bekannt waren: 10,5 Stunden Anreise, 6 Stunden Rückreise, das Ganze innerhalb von 40 Stunden und damit ohne richtigen Schlaf. Da ist es an sich relativ schwer, Argumente dafür zu finden – mit  den Argumenten Judith Lefeber, Katrin Löbbert und der Tatsache, dass es dabei um einen guten Zweck gehen sollte, war aber klar, dass „Hamburg zur Sommersonnenwende“ in Angriff genommen würde. Ein sehr persönlich gefärbter Artikel:

Den ganzen Artikel lesen…

Einmal Verzaubern und zurück

Judith Lefeber bei der Sommersonnenwende-MusicalpartyFans for Kids e.V. hatte zur Musicalparty anlässlich der Sommersonnenwende gerufen – und ich war dem gerne gefolgt. Und im Rückblick spürt man zwar auch ein Andenken an die Kältefanatiker der Deutschen Bahn in Form einer ziemlichen Erkältung, das tritt aber völlig in den Hintergrund, wenn man sich an einen Abend erinnert, an dem man gleich mehrfach verzaubert wurde.

Den ganzen Artikel lesen…